Radeln als Freizeitsport

Gut für die Gesundheit

Nicht jeder mag gerne in einem Verein aktiv sein oder in einem Fitnessstudio Kalorien verbrennen. Wer aber dennoch etwas für seine Gesundheit tun will, kann sich aufs Rad schwingen und die Umgebung erkunden. Immer mehr Deutsche nutzen das Fahrrad als Gerät für den Freizeitsport und das gleich aus mehreren Gründen.

Fahrräder sind günstig

Man kann ein gutes Fahrrad bereits für 300 Euro bekommen. Das hat dann sogar schon Scheibenbremsen und ist verkehrssicher. Es braucht kaum Kenntnisse, um Rad zu fahren, lediglich wer ins Gelände will, sollte vorher etwas üben. Fahrräder sind auch einfach zu warten, ein wenig Öl auf die Kette und die beweglichen Teile und eine regelmäßige Reinigung reichen oftmals schon aus.

Einfach mitzunehmen

Ein Rad kann man fast überall mithinnehmen. Wer in den Urlaub fährt, kann das Rad aufs Autodach spannen oder sogar in den Flieger miteinchecken. Auch in der Bahn können Fahrräder mitgenommen werden. Damit hat man sein Sportgerät immer bei sich und kann selbst auf einer Geschäftsreise noch etwas Sport nach den Meetings treiben.

Einer der größten Vorteile des Radfahres ist aber, dass man seine Gelenke schont und trotzdem etwas für die Gesundheit tun. Gerade wer übergewichtig ist, tut sich mit Laufen etwas schwer. Auf dem Fahrrad ist es aber dank der guten Gangschaltungen etwas einfacher, die Kilos in Bewegung zu bringen. Außerdem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.